Angebote zu "Gestaltungsmöglichkeiten" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Ansatztisch rechts BARI, 2 Stützfuße, Form A, B...
474,81 € *
zzgl. 4,70 € Versand

In Ihrem Büro soll ein großzügiger Schreibtisch die Arbeit erleichtern? Wählen Sie den Schreibtisch des Büromöbelprogramms BARI und setzen Sie auf seiner rechten Seite einen weiteren Tisch an.Der Arbeitstisch bietet dank einer ausgeklügelten Stützfuß-Konstruktion mit zwei Füßen außerordentlich viel Beinfreiheit und natürlich Arbeitsfläche, die Sie im Büroalltag unterstützt. Er ist in Rastersprüngen höhenverstellbar in einem Bereich von 620-820 mm und somit ergonomisch korrekt einzustellen.Die 1260 mm tiefe Schreibtischplatte, bestehend aus einer 28 mm starken Dreischicht-Spanplatte, ist standardmäßig melaminharzbeschichtet. Ein stabiles Stützfuß-Gestell dient der Tischplatte als stabiler Unterbau – und gibt Ihnen bestmögliche Beinfreiheit.Mit der Serie BARI gestalten Sie unkompliziert und variantenreich Ihre individuellen Büroräume. Die Schreibtische, Container, Schränke und Regale können ideal miteinander kombiniert werden. So entsteht eine Bürolandschaft, die ganz Ihren Vorstellungen entspricht.Ob Ihr Büro zuhause, eine Praxis, eine Agentur oder ein Eingangsbereich – BARI lässt Ihnen alle Gestaltungsmöglichkeiten offen.Ausführung:Schreibtischplatte 28 mm stark mit 3 mm Dickkante, entsprechend der DIN-Norm gerundetFlexibles und stabiles Fußgestell aus MetallMit Höheneinstellung in Rastersprüngen von 680-820 mmKufen mit HöhenausgleichsschraubenAlle Metallteile alufarben (RAL 9006)Maße: B 1050 x T 1260 x H 680-820 mmWeitere Details:Bestandteil des Büromöbelprogramms BARIIn verschiedenen Farben/Dekoren erhältlichMontage inklusive3D Planungs-Service inklusiveZertifizierung mit GS-SiegelComfort Leasing möglich

Anbieter: Schäfer Shop
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Kommunale Projektfinanzierung Darstellung der G...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kommunale Projektfinanzierung Darstellung der Gestaltungsmöglichkeiten und kritische Analyse des einschlägigen Schrifttums (insbesondere Kommunalkredit Leasing Fondsfinanzierung) ab 20.99 € als Taschenbuch: 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Reformierung der Leasingbilanzierung der IASM. ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Technische Hochschule Rosenheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Leasing stellt ein wichtiges Finanzierungsinstrument dar. Allein in Deutschland wurden 2015 52 % aller außenfinanzierten Investitionen über Leasing finanziert. Es kamen demzufolge mehr Investitionen über Leasing als über einen klassischen Bankkredit zustande. Die Beliebtheit von Leasing als Finanzierungsform in Deutschland steigt weiter. Dadurch befindet sich eine enorme Anzahl von Leasingverträgen im Umlauf, die mit der Bilanzierung von zum Teil komplexen Leasingverhältnissen konfrontiert werden. Auch international ist Leasing eine beliebte Finanzierungsart, weshalb die Einführung des IFRS 16 voraussichtlich für den Großteil der nach IFRS bilanzierenden Unternehmen von Bedeutung ist. Der zurzeit noch gültige IAS 17 "Leasingverhältnisse" regelt die Bilanzierung von Leasingverhältnissen seit dem 01. Januar 1984 und in seiner aktuellen Fassung seit dem Jahr 2005.Nach rund zehn Jahren Entwicklung wurde am 13.01.2016 der mit Spannung erwartete IFRS 16 vom IASB veröffentlicht. Er ersetzt ab dem 01.01.2019 den IAS 17 sowie den IFRIC 4, den SIC-15 und den SIC-27 und basiert nicht mehr auf dem "all-or-nothing-approach", sondern auf dem "right-of-use-Ansatz". Diese Änderung soll bis auf wenige Ausnahmen zu einer Abschaffung der in der Praxis beliebten Off-Balance-Abbildungen (bilanzunwirksamen) führen. Als weitere Zielsetzung wurde die Abschaffung oder zumindest die Reduzierung von bilanzpolitischen Gestaltungsmöglichkeiten ausgegeben. Sonderfälle des Leasings wie die "sale-and-lease-back-Transaktionen" oder das Händler- und Herstellerleasing werden in dieser Seminararbeit nicht behandelt.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Kommunale "Projektfinanzierung" Darstellung der...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, , Sprache: Deutsch, Abstract: Zur Bereitstellung kommunaler Leistungen existieren unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten der Finanzierung. In der vorliegenden Seminararbeit sollen die Möglichkeiten des Leasing und der Fondsfinanzierung mit der Kreditfinanzierung verglichen werden. Die Argumente der Literatur sollen kritisch beurteilt werden.Steuerliche und juristische Aspekte werden soweit nötig behandelt. Es wurde davon ausgegangen, daß die zu erbringende kommunale Sachleistung in Art und Umfang feststeht. Es wird die Gestaltung eines Projektes ohne Interdependenz zu anderen Projekten betrachtet.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Der neue Leasingstandard IFRS 16 und die Bilanz...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit behandelt das Thema der bilanziellen Abbildung von Leasingverhältnissen gemäß den geltenden internationalen Rechnungslegungsvorschriften der International Financial Reporting Standards (IFRS). Inhaltlicher Gegenstand hierbei sind der bis Ende 2018 anzuwendende Leasingstandard IAS 17 und der im Jahr 2016 veröffentlichte Leasingstandard IFRS 16, der substituierend für Geschäftsjahre ab dem ersten Januar 2019 die Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze für Leasingverhältnisse stellt. Essentieller fachliterarischer Teil dieser Arbeit sind die Informationen aus wissenschaftlichen Artikeln und Fachaufsätzen aus dem Bereich der internationalen Rechnungslegung. Zudem wurden zur inhaltlichen Recherche Fachbücher der internationalen Rechnungslegung herangezogen. Daneben zählen ebenso als wichtige Quellen die Daten und Prognosen verschiedener Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie Interessensverbänden wie z.B. der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen, die der Leasingbranche praxisorientiert gegenüberstehen. Als thematischer Schwerpunkt werden innerhalb dieser Arbeit die Auswirkungen durch Übergang und Anwendung des IFRS 16 auf Leasingnehmer und Leasinggeberseite dargestellt. Die Auswirkungen die dabei betrachtet werden beziehen sich insbesondere auf die Veränderungen im Hinblick auf die künftige Bilanzierung sowie auf die Gewinn- und Verlustrechnung. Einen wichtigen Aspekt bildet die Darstellung der Konsequenzen, die sich aus der Änderung des Rechnungslegungsstandards für wichtige finanzielle Kennzahlen, Financial Covenants und Leasingverhältnisse ergeben. Hierbei werden bilanzanalytische bzw. bilanzpolitische Sachverhalte, Änderungen ausgewählter Kennzahlen sowie Gestaltungsmöglichkeiten kritisch dargestellt und analysiert. Der Fokus, bezogen auf die sich ergebenden Auswirkungen, liegt dabei auf der Leasingnehmerseite. Auf Seiten des Leasinggebers haben sich grundsätzlich keine gravierenden Änderungen ergeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Der neue Leasingstandard IFRS 16 und die Bilanz...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit behandelt das Thema der bilanziellen Abbildung von Leasingverhältnissen gemäß den geltenden internationalen Rechnungslegungsvorschriften der International Financial Reporting Standards (IFRS). Inhaltlicher Gegenstand hierbei sind der bis Ende 2018 anzuwendende Leasingstandard IAS 17 und der im Jahr 2016 veröffentlichte Leasingstandard IFRS 16, der substituierend für Geschäftsjahre ab dem ersten Januar 2019 die Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze für Leasingverhältnisse stellt. Essentieller fachliterarischer Teil dieser Arbeit sind die Informationen aus wissenschaftlichen Artikeln und Fachaufsätzen aus dem Bereich der internationalen Rechnungslegung. Zudem wurden zur inhaltlichen Recherche Fachbücher der internationalen Rechnungslegung herangezogen. Daneben zählen ebenso als wichtige Quellen die Daten und Prognosen verschiedener Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie Interessensverbänden wie z.B. der Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen, die der Leasingbranche praxisorientiert gegenüberstehen. Als thematischer Schwerpunkt werden innerhalb dieser Arbeit die Auswirkungen durch Übergang und Anwendung des IFRS 16 auf Leasingnehmer und Leasinggeberseite dargestellt. Die Auswirkungen die dabei betrachtet werden beziehen sich insbesondere auf die Veränderungen im Hinblick auf die künftige Bilanzierung sowie auf die Gewinn- und Verlustrechnung. Einen wichtigen Aspekt bildet die Darstellung der Konsequenzen, die sich aus der Änderung des Rechnungslegungsstandards für wichtige finanzielle Kennzahlen, Financial Covenants und Leasingverhältnisse ergeben. Hierbei werden bilanzanalytische bzw. bilanzpolitische Sachverhalte, Änderungen ausgewählter Kennzahlen sowie Gestaltungsmöglichkeiten kritisch dargestellt und analysiert. Der Fokus, bezogen auf die sich ergebenden Auswirkungen, liegt dabei auf der Leasingnehmerseite. Auf Seiten des Leasinggebers haben sich grundsätzlich keine gravierenden Änderungen ergeben.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Leasingbilanzierung nach IFRS
71,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mehr als 30 Jahre lang wurde Leasing durch den Standard IAS 17 geregelt. IAS 17 unterschied dabei vor allem nach Operating-Leasing und Finanzierungsleasing. Dabei wurde beim Leasingnehmer ein Operating-Leasing bilanzneutral, das heisst ohne Auswirkungen auf die Bilanz dargestellt. Über verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten ergab sich damit für den Bilanzierenden durchaus die Möglichkeit, Leasing-Verhältnisse so zu gestalten, dass sie nicht in die Bilanz aufgenommen werden mussten. Als Reaktion auf die Kritik an diesen Gestaltungsmöglichkeiten hat der IASB bereits im Jahr 2006 eine Reform der Leasingbilanzierung angestossen. Das Ergebnis ist der 2016 veröffentlichte IFRS 16. Dieser Standard unterscheidet nicht mehr zwischen Operating-Leasing und Finanzierungsleasing. Stattdessen wird für alle Leasingverhältnisse ein Nutzungsrecht und eine entsprechende Verbindlichkeit erfasst. IFRS 16 ist verpflichtend auf Jahresabschlüsse für Geschäftsjahre anzuwenden, die nach 31.12.2018 beginnen. Die Reform der Leasingbilanzierung wird eine erhebliche Herausforderung für nach IFRS bilanzierende Unternehmen darstellen. Dieses Buch bereitet die Bilanzierenden auf die anstehende Standardänderung optimal vor und bietet sichere Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Normen. Hierfür werden die bilanzrechtlichen Rahmenbedingungen anhand von Abbildungen, Übersichten und Beispielen veranschaulicht und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben, die dem Bilanzersteller helfen, die zum Teil komplexen Regelungen im Einzelfall in der Praxis umzusetzen. Besonderes Augenmerk wird aber auch auf ausgewählte Spezialthemen (zum Beispiel Sale-and-lease-back-Transaktionen, Subleases, et cetera) und Schnittstellenthemen gelegt. Ein Herzstück des Buches ist die Ableitung und Darstellung eines Konzepts für die Aufbau- und Ablauforganisation eines Prozesses zur Erfassung von Leasingverträgen nach dem neuen IFRS. Hierbei stehen für den Bilanzierungserfolg zentrale Themen wie die Organisation der Datengewinnung und die Analyse des Vertragsportfolios im Vordergrund. Unterstützende Checklisten erhöhen die Praxistauglichkeit noch zusätzlich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Kauf, Miete und Leasing im Rating
103,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unternehmen sind in ihrer Geschäftstätigkeit auf den Einsatz langlebiger Wirtschaftsgüter angewiesen. Neben dem Kauf bieten sich hier die Beschaffungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit Miet- und Leasingverträgen an. Welche Option die für das jeweilige Unternehmen zielführendere ist, lässt sich jedoch kaum allgemeingültig beurteilen. Die Komplexität des Vergleichs resultiert aus der Vielfalt der Zielsetzungen und Instrumente, den unterschiedlichen Erwartungen über Nutzungsverläufe und den Kostenstrukturen. Einen neuen Ansatzpunkt, die Gestaltungsmöglichkeiten von Kauf, Miete und Leasing miteinander zu vergleichen, liefert das Rating. Die Auswirkungen von Kauf, Miete oder Leasing im Rating haben seit Inkrafttreten von Basel II eine noch weiter reichende Bedeutung für die Finanzwirtschaft jedes Unternehmens. Dieses Buch systematisiert aus verschiedenen Perspektiven die fachliche Diskussion der Auswirkungen von Kauf, Miete oder Leasing im Rating. Inhaltliche Schwerpunkte sind: • wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen • Gestaltungsalternativen nach Handels- und Steuerrecht sowie IFRS • Besonderheiten einzelner Assetklassen (Immobilien, Mobilien, Immaterielle Wirtschaftsgüter) • Gestaltungsmöglichkeiten im Ratingurteil

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Off-Balance-Sheet-Behandlung von Asset-Backed S...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Das Akronym ABS ist bisher insbesondere aus dem Vokabular der Automobilbranche als Antiblockiersystem bekannt. Im Rahmen dieser Arbeit wird aufgezeigt, dass diese Abkürzung auch in der Finanzwelt Verwendung finden kann, namentlich als Asset-Backed Securities. Die zunehmende Bedeutung von Unternehmenskennzahlen im globalen Wettbewerb berührt auch das Interesse, z.B. von Investoren, an den Eigenkapitalquoten von Unternehmen. Eine Möglichkeit zu der Verbesserung dieser Quoten ist die Auslagerung von Vermögensgegenständen aus der Bilanz, wie dies beispielsweise bei Leasing oder Projektfinanzierung mit Objektgesellschaften der Fall sein kann. In dieser Arbeit wird diese Perspektive anhand des o.g. Finanzinstrumentes Asset-Backed Securities aufgezeigt. Zu dem Erreichen der Off-Balance-Sheet-Behandlung sind bei der bilanziellen Behandlung dieses Finanzinstrumentes sowohl nach deutschen als auch nach amerikanischen Rechnungslegungsvorschriften diverse Voraussetzungen zu erfüllen. Nicht eingegangen wird im Rahmen dieser Arbeit auf die steuerlichen Aspekte einer ABS-Transaktion. Es sei hier lediglich darauf hingewiesen,dass ABS-Transaktionen regelmässig so konstruiert werden, dass auch steuerliche Vorteile entstehen; hierbei ist allerdings insbesondere 42 AO (Missbrauch von rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten) zu beachten. Des Weiteren wird nicht eingegangen auf die bilanzielle Behandlung nach den International Accounting Standards/International Financial Reporting Standardssowie auf die bilanzielle Behandlung von nonfinancial assets. Letztgenannte werden nicht von dem sonst für die bilanzielle Behandlung von Asset-Backed Securities nach den US-Generally Accepted Accounting Principles verantwortlichen SFAS 140 erfasst. Ziel dieser Arbeit ist es, das zum Teil noch relativ unbekannte Finanzinstrument Asset-Backed Securities zu erklären. Ferner sollen bei der Darstellung der bilanziellen Behandlung die nach deutschem sowie amerikanischem Recht für die Möglichkeit der Ausbuchung zu erfüllenden Voraussetzungen dargestellt werden, um ein bilanzverkürzendes Ergebnis (Off-Balance-Sheet-Finanzierung) zu erzielen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisII AbbildungsverzeichnisVI AbkürzungsverzeichnisVII A.Allgemeines1 I.Problemstellung, Abgrenzung und Zielsetzung der Arbeit1 II.Aufbau der Arbeit2 B.Asset-Backed Securities4 I.Begriffsbestimmung4 1.Definition Asset-Backed Securities4 2.Summarischer Exzerpt [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot