Angebote zu "Leasing-Verhältnissen" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Ver...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Verhältnissen nach IFRS ab 29.99 € als Taschenbuch: Diplomarbeit Akademische Schriftenreihe. 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Ver...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Verhältnissen nach IFRS ab 20.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
IFRS-Rechnungslegung
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile- Grundzüge der internationalen Standards in kompakter Form- Kritische Auseinandersetzung mit den IFRS- "Die hervorragenden Ausführungen auf fundierter theoretischer und emprischer Basis bieten dem Leser eine ausführliche Grundlage, um sich der IFRS-Rechnungslegung systematisch zu nähern."- Zeitschrift "Die Wirtschaftsprüfung" zur VorauflageZum WerkDieses Handbuch liefert einen kompakten Überblick über das Konzept und die Regeln der IFRS. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen geht es aber auch um eine Wertung des Regelwerkes im Hinblick auf Konsistenz, Verständlichkeit und empirische Wirkungen auf den Kapitalmarkt.- IFRS als EU-weite Rechnungslegungsnormen- Regelungsphilosophien des IASB- Vermögensabbildung versus Gewinnermittlung- Bilanzansatz und -bewertung- Gesamtergebnisrechnung- Generalklausel- Konzernbesonderheiten- Probleme und vermeintliche Vorteile der IFRS gegenüber HGBZur NeuauflageDie Neuauflage enthält: Änderungen im Rahmenkonzept für IFRS; Stand der Konvergenzbemühungen mit US-GAAP; neue Regelungen und Regelungsvorschläge für Umsätze, Leasing und Finanzinstrumente; erweiterte Wirkungsanalysen von IFRS für den Kapitalmarkt.AutorProf. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Ballwieser, München.ZielgruppeStudierende der BWL, der Rechtswissenschaften und Praktiker.IFRS-RechnungslegungDieses Handbuch liefert einen Überblick über das Konzept und die Regeln der IFRS, ohne in einer Flut von Details unterzugehen. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen geht es aber auch um eine Wertung des Regelwerkes im Hinblick auf Konsistenz, Verständlichkeit und empirische Wirkungen auf den Kapitalmarkt.Die Schwerpunkte- IFRS als EU-weite Rechnungslegungsnormen- Regelungsphilosophien des IASB- Vermögensabbildung versus Gewinnermittlung- Bilanzansatz und -bewertung- Gesamtergebnisrechnung- Weitere Instrumente- Generalklausel: Vermittlung des den tatsächlichen Verhältnissen entsprechenden Bildes- Konzernbesonderheiten- Vermeintliche Vorteile der IFRS gegenüber HGB- Probleme der IFRS

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
IFRS-Rechnungslegung
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile- Grundzüge der internationalen Standards in kompakter Form- Kritische Auseinandersetzung mit den IFRS- "Die hervorragenden Ausführungen auf fundierter theoretischer und emprischer Basis bieten dem Leser eine ausführliche Grundlage, um sich der IFRS-Rechnungslegung systematisch zu nähern."- Zeitschrift "Die Wirtschaftsprüfung" zur VorauflageZum WerkDieses Handbuch liefert einen kompakten Überblick über das Konzept und die Regeln der IFRS. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen geht es aber auch um eine Wertung des Regelwerkes im Hinblick auf Konsistenz, Verständlichkeit und empirische Wirkungen auf den Kapitalmarkt.- IFRS als EU-weite Rechnungslegungsnormen- Regelungsphilosophien des IASB- Vermögensabbildung versus Gewinnermittlung- Bilanzansatz und -bewertung- Gesamtergebnisrechnung- Generalklausel- Konzernbesonderheiten- Probleme und vermeintliche Vorteile der IFRS gegenüber HGBZur NeuauflageDie Neuauflage enthält: Änderungen im Rahmenkonzept für IFRS; Stand der Konvergenzbemühungen mit US-GAAP; neue Regelungen und Regelungsvorschläge für Umsätze, Leasing und Finanzinstrumente; erweiterte Wirkungsanalysen von IFRS für den Kapitalmarkt.AutorProf. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Ballwieser, München.ZielgruppeStudierende der BWL, der Rechtswissenschaften und Praktiker.IFRS-RechnungslegungDieses Handbuch liefert einen Überblick über das Konzept und die Regeln der IFRS, ohne in einer Flut von Details unterzugehen. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen geht es aber auch um eine Wertung des Regelwerkes im Hinblick auf Konsistenz, Verständlichkeit und empirische Wirkungen auf den Kapitalmarkt.Die Schwerpunkte- IFRS als EU-weite Rechnungslegungsnormen- Regelungsphilosophien des IASB- Vermögensabbildung versus Gewinnermittlung- Bilanzansatz und -bewertung- Gesamtergebnisrechnung- Weitere Instrumente- Generalklausel: Vermittlung des den tatsächlichen Verhältnissen entsprechenden Bildes- Konzernbesonderheiten- Vermeintliche Vorteile der IFRS gegenüber HGB- Probleme der IFRS

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Ver...
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Verhältnissen nach IFRS ab 29.99 EURO Diplomarbeit. 2. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Ver...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Verhältnissen nach IFRS ab 20.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Bilanzierung von Leasingverhältnissen gemäß IAS 17
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Seit Jahren gewinnt die Leasingbrache an Bedeutung und entwickelt sich somit zur immer wichtigeren Finanzierungsquelle. Auf Grund der verschie denen Alternativen der Vertragsgestaltung von Leasingverhältnissen haben Unternehmen eine hohe Flexibilität. Aus diesen Wahlmöglichkeiten können enorme wirtschaftliche Konsequenzen resultieren. So hat z.B. ein Unter nehmen die Möglichkeit ihre Bilanzpolitik nach den eigenen Interessen durch zuführen und folglich gewünschte bilanzanalytische Kennzahlen zu erhalten. Die Autorin Sülke Heiderich gibt einführend einen Überblick über die Klas sifizierung und die entsprechende Bilanzierung und Bewertung von Leasing verhältnissen gemäß IAS 17. Im zweiten Teil des Buches wird die Konzeption von Leasingbilanzierung von der im Juni 2006 gegründeten working group von IASB und FASB vorgestellt und analysiert. Die Überlegungen der working group sollen künftig IAS 17 vollständig ersetzen. Das Buch richtet sich in erster Linie an Entscheidungsträger bei Leasinggeschäften sowie an Ver bände, aber auch Wirtschaftswissenschaftler, Manager und alle Unter nehmen, die mit Leasingverhältnissen in Berührung kommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Ver...
25,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,3, Universität Bielefeld, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Hintergrund dieser Arbeit ist eine geplante Neuregulierung der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach den International Financial Reporting Standards (IFRS). Leasing spielt in der Weltwirtschaft eine bedeutende Rolle und ist nicht mehr wegzudenken. Innerhalb der deutschen Wirtschaft wurden in 2005 insgesamt 264 Milliarden Euro investiert. Der Anteil des Leasings beläuft sich auf rund 50 Milliarden Euro, dies entspricht damit nahezu 20% und das mit steigender Tendenz. Die Investitionen durch Leasing in angelsächsischen Ländern betragen dazu im Vergleich bereits bis zu 30%, ausgehend von der jeweiligen Gesamt-Investitionssumme. Die Form der Finanzierung durch einen Leasingvertrag nimmt immer grössere Dimensionen an und stellt eine interessante Alternative, im Vergleich zu einem klassischen Bankkredit, für nahezu jedes Unternehmen dar. Im Zuge dessen muss die Frage gestellt werden, inwiefern dem eigentlichen Zweck einer IFRS Bilanz, der Vermittlung entscheidungsrelevanter Informationen noch entsprochen wird, denn die derzeitige bilanzielle Einteilung von Leasingverhältnissen in Operating- und Finanzierungsleasing steht schon seit vielen Jahren in starker Kritik. Aufgrund des so genannten Alles-oder-Nichts Ansatzes kann es dazu führen, dass durch gezielte Vertragsgestaltung Vermögensgegenstände sowie die korrespondierenden Verbindlichkeiten aus Leasingverträgen nicht in der Bilanz des Leasingnehmers erfasst werden. Der für die Bilanzierung von Leasingverhältnissen zu verwendende International Accounting Standard 17 (IAS 17) ist in der Vergangenheit bereits mehrfach, aufgrund diverser Gestaltungsspielräume für mögliche Bilanzpolitik, überarbeitet worden. Dies geschah mit dem Ziel, welches bis heute jedoch nicht erreicht wurde, Lösungen zu finden die diesen Sachverhalt unterbinden. Daraufhin wurde durch das International Accounting Standards Board (IASB) ein langfristiges Projekt zur Neuentwicklung eines künftigen Leasingstandards ins Leben gerufen, um die Regelungen des IAS 17 zu ersetzen. Ziel dieser Neuentwicklung ist es, dass zukünftig sämtliche Leasingverhältnisse in der Bilanz des Leasingnehmers abgebildet werden. Generelle Vorarbeiten in dieser Richtung sind bereits durch die so genannte G4+1 Gruppe, einen Zusammenschluss bedeutender Standardsetter, erfolgt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Neuregulierung der Bilanzierung von Leasing-Ver...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,3, Universität Bielefeld, 41 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Hintergrund dieser Arbeit ist eine geplante Neuregulierung der Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach den International Financial Reporting Standards (IFRS). Leasing spielt in der Weltwirtschaft eine bedeutende Rolle und ist nicht mehr wegzudenken. Innerhalb der deutschen Wirtschaft wurden in 2005 insgesamt 264 Milliarden Euro investiert. Der Anteil des Leasings beläuft sich auf rund 50 Milliarden Euro, dies entspricht damit nahezu 20% und das mit steigender Tendenz. Die Investitionen durch Leasing in angelsächsischen Ländern betragen dazu im Vergleich bereits bis zu 30%, ausgehend von der jeweiligen Gesamt-Investitionssumme. Die Form der Finanzierung durch einen Leasingvertrag nimmt immer größere Dimensionen an und stellt eine interessante Alternative, im Vergleich zu einem klassischen Bankkredit, für nahezu jedes Unternehmen dar. Im Zuge dessen muss die Frage gestellt werden, inwiefern dem eigentlichen Zweck einer IFRS Bilanz, der Vermittlung entscheidungsrelevanter Informationen noch entsprochen wird, denn die derzeitige bilanzielle Einteilung von Leasingverhältnissen in Operating- und Finanzierungsleasing steht schon seit vielen Jahren in starker Kritik. Aufgrund des so genannten Alles-oder-Nichts Ansatzes kann es dazu führen, dass durch gezielte Vertragsgestaltung Vermögensgegenstände sowie die korrespondierenden Verbindlichkeiten aus Leasingverträgen nicht in der Bilanz des Leasingnehmers erfasst werden. Der für die Bilanzierung von Leasingverhältnissen zu verwendende International Accounting Standard 17 (IAS 17) ist in der Vergangenheit bereits mehrfach, aufgrund diverser Gestaltungsspielräume für mögliche Bilanzpolitik, überarbeitet worden. Dies geschah mit dem Ziel, welches bis heute jedoch nicht erreicht wurde, Lösungen zu finden die diesen Sachverhalt unterbinden. Daraufhin wurde durch das International Accounting Standards Board (IASB) ein langfristiges Projekt zur Neuentwicklung eines künftigen Leasingstandards ins Leben gerufen, um die Regelungen des IAS 17 zu ersetzen. Ziel dieser Neuentwicklung ist es, dass zukünftig sämtliche Leasingverhältnisse in der Bilanz des Leasingnehmers abgebildet werden. Generelle Vorarbeiten in dieser Richtung sind bereits durch die so genannte G4+1 Gruppe, einen Zusammenschluss bedeutender Standardsetter, erfolgt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot